28 Gedanken zu „DEEP PURPLE

    • Geht mir ähnlich. Den alten Kram hör ich ab und an immer noch gerne. Aber seit der Richie nicht mehr dabei ist (und nur noch auf Mittelalterfesten rumturnt;-))), ist irgendwie die Luft raus…

      • „in rock“, „fireball“ und „machine head“ sind einfach Manifeste. Die von Glover remasterten CD`s machen Spaß und knallen richtig. Sie haben es live immer noch drauf, aber leider ist es auf LP nicht mehr das, was es mal früher war.

      • Klar, die 3 von Dir genannten Scheiben sind über jeden Zweifel erhaben, „Burn“ und die beiden Live-Platten „Made in Europe“ und „Made in Japan“ finde ich auch immer noch richtig gut.

  1. Pingback: DEEP PURPLE | guetteltierchen

  2. Bis heute sagt mir eine innere Stimme, dass ich „come and taste the band“ besser nicht kaufen sollte. Tommy Bolin hatte einen ganz anderen Hintergrund als Gitarrist, so höre ich mir seinen Stil lieber auf seinen Solowerken und bei ZEPHYR an.

  3. Pingback: DEEP PURPLE | NORD

  4. Мы слушали „Паплоф“ в ссср по радиоприёмнику по „Голос Америки из Вашингтона“. Эта была самая группа перл, бест. Мы узнавали рок с их помощью!

  5. Хэй Андреас. Мы юнцами называли эту группу не очень грамотно произнося „Дип Папл“. Отсюда „мы слушали Паплоф“. А когда волну забивали силы коммунизма в эфире-мы забирались на крышу пятиэтажки („хрущёвка“) и там качество приёма волны улучшалось! Рок форева!

    • Мой музыкальный вкус изменяется… сегодня я предпочитаю стиль „Noise“. пример группа: Helmet, Melvins, Unsane, Shorty, Hammerhead, Todd, The Jesus Lizard, Shellac, Big Black…. 1991 я испытал AC/DC 😀

    • Sehr gut! Ich kann noch nicht mal auf dem Kamm blasen. 🙂 Ich lasse die Bands immer machen. Boah, als 14-jähriger habe ich Deep Purple vergöttert. Schön, dass es sie noch gibt!

      • Ich kann sonst auch nichts. Hatte mal vor ein paar Jahren die Idee Gitarre zu lernen , ich hatte einen genialen Lehrer , aber ich habs irgendwann aufgegeben , weil ich meinte zu gelähmte Finger zu haben ! 🙂 🙂 🙂

  6. :-), vielleicht sollte ich bei mir auch so ne Bon Jovi-Unterverlinkung reintun 🙂 Aber hey, Purple, Child in Time…. grossartig.

    • Warum nicht!? 😀 Bon Jovi haben etwas Neues draußen, aktuell. Ich mochte/mag einfach den mächtigen Orgel-Hardrock von Deep Purple. Von 1969-1973 reichte in meinen Ohren keine weitere Band an Deep Purple heran. Das kann man natürlich persönlich sehen. Gut, dass jeder seinen eigenen Geschmack haben darf. Beweise für den Skill/Können gibts auf Youtube genug, dass niemand an Deep Purple ranreichte damals. Such nach Begriffen wie „Bilzen“ und „Deep Purple“ und „1969“, und du wirst verstehen, was ich meine. Da ist dann der sich stets verspielende/dudelnde Jimmy Page ein Witz. Heute, wo ich etwas älter bin, höre ich mir natürlich noch ganz andere Orgel-Rockbands an, vergessene und rare Sachen. Das macht Freude, danach zu buddeln!

      • jaja die neue bon jovi. steht zu hause neben den anderen im giftschrank 🙂 und ist nicht mal soooo übel wie viele tun. war halt meine erste grosse musikalische liebe. habs dann sicher 15 Jahre nicht mehr gehört, aber konnte dann in den letzten jahren trotzdem nie die ohren davon lassen können und mir alle alben nachgelegt. deep purple find ich übrigens auch ganz toll. generell hab ich meinen frieden mit „stadionrock“ geschlossen. muss ja auch nicht immer verfrickelte musik sein. und gottseidank sind geschmäcker verschieden

      • Ich höre aktuell (seit 10 Jahren eigentlich) NUR Independentmusik, Underground, Musik von Kleinstlabeln. Ich gucke gar nicht mehr erst nach den „Big Playern“. Mir ist die Zeit und das Geld zu schade. Plattenkritiken lese ich mir natürlich dazu durch. Aber es gibt genug zu entdecken an spannender und unbekannter Musik. Da hat man Jahre zu tun. 😀

      • gut, mit Musik hören hat man sowieso mehrere Leben lang zu tun. Gibt ja auch imemr wieder Lieblingsplatten die dann wieder für eine Weile rotieren. Mir ist mittlerweile egal was wer wo wie. Hauptsache es gefällt.

      • ach du heilige scheisse. ich bin ja schon froh interessiere ich mich nicht sonderlich für jazz, blues und klassik. es wäre mein ruin.

      • Das glaube ich gern! Genau das ist ja auch mein Problem! 😀 Fernerhin liegen meine Schwerpunkte auch noch auf Singer-Songwriter (ich sage dir, da gibt es schier unendlich Artisten, und ziemlich gute!), World-Beat, Punk, Garage-Rock, Beat, Indie-Rock, Hardcore, Post-Rock, Doom, Metal etc. Dann gibts da noch Techno (house/trance/goa/gabber/bla-bla-bla), das hasse ich abgrundtief. Ich halte auf meinem Blog hauptsächlich das Noise-Genre hoch. Jeden Tag gibts hier einen Song einer obskuren Band. Am Folgetag lösche ich den wieder, weil ich keine Lust habe, irgendwelchen Datei-Leichen hinterherzulaufen und meinen Traffic unnötig zu belasten hier bei WordPress. Und es gibt jeden Tag ein Bild. Von meinen Konzerten gibt es natürlich auch mal mehrere Bilder. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s