DEGARUDA „MONSTROUS VICTORIOUS“-ALBUM LAUNCH PARTY

Galerie

Diese Galerie enthält 22 Fotos.

Advertisements

MASXARA live im Cortina Bob / Berlin

Galerie

Diese Galerie enthält 9 Fotos.

PENELOPE HOUSTON

Penelope Houston zur „on market street“-Tour in Hannover, 2012

JANCEE PORNICK CASINO

Was macht der junge Mann da an der Erde? Ich sag ja immer: Rock and Roll riecht nicht nur komisch, manchmal sieht er auch merkwürdig aus.

B€€RGRILLZ FESTIVAL in Quedlinburg

Der Wirbelwind Charlotte hat während ihres FSJ ein Festival organisiert: das B€€RGRILLZ FESTIVAL in Quedlinburg. Musikalisch war für jeden Geschmack etwas dabei: EvilMrSod (Singer-Songwriter), Oak (Folkrock-Trio/Singer-Songwriter), The Jancee Pornick Casino (Surfbeat/Garagerock), Deliver The Galaxy (Galactic Progressive Heavy Metal), Johanna Amelie (Folkduo/Dreampop), Remains (Rock and Roll), Buchonia (Vikingmetal), The Breath Bright Brüder (Punkrock). Ich möchte keine Band hervorheben, denn mein musikalischer Geschmack ist breit gefächert und ich möchte lieber meine Konzert-Bilder für sich sprechen lassen. Mit Singer-Songwritern und mit derben Heavy Metal-Bands komme ich prima klar! Die Mischung war der Knaller! Es hat geschmeckt am Grill und konzertmäßig viel Spaß gemacht! Sehr gut gemacht, Charlotte!

ORANGE BLOSSOM SPECIAL 19

Ich war mal wieder auf dem Orange Blossom Special 19 in Beverungen im schönen Weserbergland. Annenmaykantereit, Kill It Kid, Sea Wolf, The Great Bertholinis, SIVERT HØYEM, Gisbert zu Knyphausen, Kid Kopphausen, Little Hurricane, BABY IN VAIN habe ich mir angesehen und von einigen Interpreten habe ich auch Bilder geknipst. Viel Spaß beim Gucken!

NILS PETTER MOLVÆR

Das war schon ganz großartig, was Nils Petter Molvaer da geboten hat. Er hat seine aktuelle Platte „Switch“ mit einer perfekt getimten Band vorgestellt. Und ich fühle mich wieder einmal bestätigt, dass sich gute Musik aus „Leise“ und „Laut“ zusammensetzt.

ANGSTBREAKER

NEAL CASAL / live 2000

Ich habe alte Fotos durchgesehen, dabei stieß ich auf dieses Bild von einem meiner liebsten Singer/Songwriter überhaupt, Neal Casal.

TOM MESS „Ford“

Man wähnt sich im Schaukelstuhl auf der Veranda hinter der Blockhütte, die Sonne flirrt. Zum Glück kommen gleich die guten Freunde mit den Sixpacks. Zeit, noch etwas Musik zu hören, von Tom Mess. Die Musik kann man dann auch sehr gut weiterlaufen lassen wenn die Freunde eintreffen, aber ein genaues Hinhören lohnt. Alternative Country/Americana aus Karlsruhe/D, das klappt hier gut! Von ruhigen Stories bis hin zu rockenden Stompern – alles ist dabei. Einigen Liedern hört man wohltuend deutlich an, dass Tom Mess mit Punk-Rock sozialisiert wurde. Mit Tom Mess (und seiner Band) würde ich gern mal einen Whisky trinken und live abrocken (und natürlich Fotos knipsen). Mein Favorit ist das treibende und mit Inbrunst vorgetragene „Grey and Blue„, wer hierbei nicht mitwippt, der bleicht längst als Skelett unterm Kaktus. Dass man eine Geschichte auch in einer Minute erzählen kann beweist Tom Mess mit „Almost Done„. Referenzen: The White Buffalo, Jon Dee Graham oder Steve Wynn. Zu erwähnen ist das liebevoll handgemachte Artwork der CD`s. Vielen Dank an Tom, der mir die Links zum Anhören und Gucken zugestellt und mich um eine Rezension gebeten hat, was ich sehr gern gemacht habe.

Thalia Zedek

WELK